Fahrradhelme können die meisten lebensbedrohlicher Kopfverletzungen verhindern oder abmildern. Das ist das Ergebnis einer Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV). Zusammen mit dem Institut für Rechtsmedizin München und dem Universitätsklinikum Münster wurden 543 Unfälle mit verletzten Radfahrern aus den Jahren 2012 und 2013 detailliert untersucht.

Die Unfallforschung der Versicherer untersuchte gemeinsam mit der Technischen Universität Chemnitz in einer Studie die Mobilität, die Geschwindigkeit und die Verkehrssicherheit von Elektroradfahrern im Vergleich zu "normalen" Fahrradfahrern.

Im Jahr 2013 kamen auf deutschen Landstraßen 171 Menschen bei Überholunfällen ums Leben, 1.901 Menschen wurden schwer verletzt. Damit ist fehlerhaftes Überholen eine Hauptursache für schwere Unfälle auf Landstraßen. Das hat die UDV in einer Detail-Analyse von Überholunfällen herausgefunden. Erschreckend: 28 Prozent der Unfallverursacher haben trotz Gegenverkehr überholt.

Die UDV bei Twitter

BLOG VERKEHRSSICHERHEIT

Siegfried Brockmann
Leiter der Unfallforschung
der Versicherer (UDV)

kommentiert aktuelle Entwick-
lungen rund um die Verkehrs-
sicherheit in Deutschland

Keine Solidarität mit Rasern

15.10.2014

Warum haben die Deutschen so viel Verständnis mit notorischen Schnellfahrern? Beispielsweise mit unserem Fußball-Bundestrainer? Diese Minderheit von Autofahrern, die vorgeschriebene Geschwindigkeitsbegrenzungen häufig und deutlich überschreitet, gefährdet doch alle Verkehrsteilnehmer. Mehr lesen.

Initiativen und Aktionen